Mit einer Zahnfleischentzündung ist nicht zu spaßen

Gerade unter unseren jüngeren Patienten geht die Karieshäufigkeit mehr und mehr zurück – eine sehr positive Nachricht. Leider stellen jedoch Entzündungen im Mundraum nach wie vor ein großes Risiko für unsere Zahngesundheit dar – allen voran die Parodontitis (Entzündungen des Zahnhalteapparates) und die Gingivitis (Entzündungen am Zahnfleisch). Solche Entzündungen sind vor allem deswegen so gefährlich, weil sie im ersten Stadium schleichend und unbemerkt verlaufen – ohne regelmäßige Kontrollen des Zahnarztes können sie zu spät entdeckt werden und im schlimmsten Fall sogar einen Zahn kosten.

Nehmen Sie die Alarmsignale Ihres Zahnfleisches unbedingt ernst!

So schwierig es auch ist, Erkrankungen wie Parodontitis und Gingivitis in ihren frühesten Phasen festzustellen, suchen Sie möglichst schnell einen Zahnarzt auf, wenn Sie eines oder mehrerer der folgenden Symptome bemerken – sogar (oder erst recht) dann, wenn sie noch keine Schmerzen verspüren:

✦ Ihr Zahnfleisch reagiert ungewohnt empfindlich auf Temperaturunterschiede.
✦ Auch leichteste Berührungen lassen Ihr Zahnfleisch empfindlich reagieren.
✦ Das Zahnfleisch neigt zu ungewöhnlich häufigen und/oder starken Blutungen.
✦ Es weist eine rötliche statt rosa Farbe auf und schwillt an.
✦ Eiterbildungen zeigen sich insbesondere am Zahnfleischrand.
✦ Ihre Zähne verlieren den Halt und werden locker.
✦ Ihr Zahnfleisch scheint sich immer weiter zurückzubilden.
✦ Sie stellen einen unangenehmen Mundgeruch fest.

Bitte warten Sie auf keinen Fall so lange, bis Sie Schmerzen spüren – Parodontitis, Gingivitis und andere Entzündungen werden häufig erst durch einen Zahnarzt festgestellt, nicht durch den Patienten.

Gefahr der Zahnfleischentzündung für den Körper

Vielleicht kommt es Ihnen übertrieben vor, für eine gerötete und angeschwollene Stelle auf dem Zahnfleisch sofort zum Zahnarzt zu gehen. Spielen wir mal durch, was geschehen könnte, wenn Sie unsere Warnung auf die allzu leichte Schulter nehmen:

Natürlich verstehen wir, dass das Bedürfnis, die Zahnarztpraxis aufzusuchen, nicht unbedingt an oberster Stelle Ihrer Wunschliste steht – gerade Patienten, die unter einer Dentalphobie leiden, tun sich mitunter besonders schwer. Allerdings sollten Sie sich stets vor Augen führen, dass Entzündungen wie die Parodontitis oder auch die Gingivitis im Regelfall nicht nur in der Mundhöhle verbleiben. Tatsächlich suchen sich die Bakterien einen Weg in unseren Organismus. Einen Weg, den sie über kurz oder lang auch finden werden.

So gibt es inzwischen zahlreiche Studien und Belege für den Zusammenhang zwischen organischen Erkrankungen und Erkrankungen im Mundraum – im Klartext: Zahnfleischentzündungen erhöhen das Risiko für:

✘ Diabetes mellitus
✘ Lungenentzündungen
✘ Herz-Kreislauf-Erkrankungen
✘ Rheumatische Erkrankungen
✘ Magen-Darm-Probleme
✘ und einige mehr!

Halten Sie Ihre halbjährlichen Prophylaxe-Termine deshalb unbedingt ein – es gibt kaum einen besseren Schutz für Ihre (Mund)gesundheit. Wir, von der Dental Praxisklinik in Gelsenkirchen Buer ,freuen uns Sie als Gast und Patienten in unserem Haus willkommen zu heißen.